Notruf richtig ausgeführt

Einfach 122 mit dem Telefon oder Handy wählen -> Notruf der Feuerwehr !!!

Dann sagen Sie uns:

  1. WAS ist passiert?
  2. WO ist es passiert?
  3. WIEVIELE Verletzte (eingeklemmte Personen, usw.)?
  4. WELCHE besonderen Gefahren (z.B.: Tankwagen beteiligt)?
  5. WER meldet das Ereignis?


Wichtig ist, dass Sie in  jedem Fall LAUT und DEUTLICH sprechen. 

Gerade zur Zeit des Handys ist die genaue Ortsangabe wichtig!
Bei Verkehrsunfällen ist eine genaue Straßenbezeichnung,
z.B.: Bundesstraße B36, zwischen Zwettl und Großhaslau, bei km... sehr wichtig! 

Ungenaue oder fehlende Angaben führen zu einer erheblichen Zeitverzögerung,
die im Einzelfall überlebenswichtige Minuten für die Verletzten kosten kann!


Nicht zu früh auflegen!! Das Gespräch beendet die Person am Notruftelefon!


... bis Hilfe eintrifft:


  • Erste Hilfe leisten (das kann JEDER !!!),
  • sich selbst in Sicherheit bringen bzw. Unfallort absichern (Pannendreieck)


... beim Eintreffen der Einsatzkräfte:

  • auf sich aufmerksam machen,
  • einweisen der Feuerwehr (auch Rettung und Polizei),
  • auf vermisste Personen aufmerksam machen,
  • auf besondere Gefahren hinweisen (z.B.: Gasflaschen, Öltank, ...),
  • für Fragen immer in der Nähe bleiben, aber die Einsatzkräfte nie behindern!!

 

weitere wichtige Tel.-Nummern:

Bergrettung 140
EURO Notruf 112
Flugrettung 1777
Gasnotruf - EVN 128
Polizei 133
Rettung 144
Telefonseelsorge 142
Vergiftungsinformation 01 / 406 43 43
Zivilschutzhotline 0810 / 063 06

ÖAMTC Pannendienst 120 oder ARBÖ Pannendienst 123

Sie sind hier: Notruf richtig ausgeführt