21.10.2011 - Großraumübung der Marktgemeinde Vitis

Am 21. Oktober fand die alljährliche Großraumübung der Marktgemeinde Vitis statt.

 

Als Übungsobjekt wurde die Volks- und Hauptschule Vitis ausgewählt. Übungsannahme war, dass durch einen Zwischenfall im Physiksaal der Hauptschule im 2. Obergeschoß 3 Schüler vermisst und auch das angrenzende Stiegenhaus verraucht wurden. Dadurch war auch der Fluchtweg für 2 Klassen abgeschnitten. Nach Alarmierung durch die Direktion begaben sich alle Schüler und Lehrkräfte auf die festgelegten Sammelplätze.

Aufgabe der teilnehmenden Feuerwehren war es, die vermissten 3 Schüler unter Einsatz von schwerem Atemschutz zu finden und Kontakt zu den eingeschlossenen Schülern in den Klassen herzustellen. Die Rettung der Schüler der beiden eingeschlossenen Klassen wurde mittels Einsatz der Drehleiter Waidhofen an der Thaya geübt. Weiters wurden Löschleitungen um das Brandobjekt hergestellt und ein Atemschutzsammelplatz eingerichtet. Im Einsatz standen alle Feuerwehren der Marktgemeinde Vitis mit 17 Fahrzeugen und 82 Mann, weiters auch Abordnungen der Rettung und Polizei.

Die Übung fand unter Beobachtung von Frau Bürgermeister Anette Töpfl, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Manfred Damberger, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Franz Strohmer sowie der beiden Unterabschnittskommandanten Gerhard Süss und Günther Bauer statt.

st831186st831189st831190st831191st831193st831195st831197st831199st831200st831201st831203st831206

Einsatzdauer: 09:25- 11:00 Uhr

Mannschaft: 10 Mann

Fahrzeuge: Rüstlöschfahrzeug, Löschfahrzeug, Lastfahrzeug

 

Sie sind hier: 2011 21.10.2011 - Großraumübung der Marktgemeinde Vitis